Wir über uns

Zur Geschichte des NABU Kreis Coesfeld e.V.


Erste Gespräche wurden am  20. Juli 1981 auf Anregung von Winfried Rusch geführt. Anfang September 1981 fand in Coesfeld die Gründungsversammlung der Kreisgruppe des "Naturschutzverbandes Kreis Coesfeld im Deutschen Bund für Vogelschutz DBV" statt. Erster Vorsitzender ab 1981 war Walter Vest.

Walter Vest (geb. 07.06.1926, gest. 04.02.2003).    1. Vorsitzender von 1981-1992.
Walter Vest (geb. 07.06.1926, gest. 04.02.2003). 1. Vorsitzender von 1981-1992.

Lina Hähnle (1851-1941),                Foto: Gründerin des NABU.         Foto: Archiv Magda & Wilfried Knöring
Lina Hähnle (1851-1941), Foto: Gründerin des NABU. Foto: Archiv Magda & Wilfried Knöring

Der DBV als Vorläuferorganisation des NABU ist die älteste Naturschutzorganisation in Deutschland. Sie wurde 1899, also vor über 100 Jahren, von der Reichstagsabgeordneten Frau Lina Hähnle gegründet. Sie begeisterte vor allem die Jugendgruppen um die Jahrhundertwende für den Vogelschutzgedanken. Durch ihre Initiative wurde 1908 das "Deutsche Vogelschutzgesetz" im Reichstag in Berlin verabschiedet.

 

Seit 1971 macht der NABU mit der "Vogel des Jahres"- Aktion auf bedrohte Vögel und die Gefährdung ihrer Lebensräume aufmerksam. 


Bereits im Oktober 1981 veröffentlichten wir unser erstes Informationsblatt "Naturschutznachrichten aus dem Kreis Coesfeld". Von Oktober 1981 bis Dezember 1984 erschienen 15 Ausgaben mit 125 Seiten in DIN-A4. Ab 1985 benannten wir dieses Informationsblatt um in "Kiebitz", Naturschutznachrichten aus dem Kreis Coesfeld. Bis zum Heft 1/2001 sind 55 Hefte in einer Auflagenhöhe von 800 Exemplaren erschienen. 2.915 Seiten spiegeln das gesamte Spektrum des Arten-, Natur- und Umweltschutzes wieder. Über 140 Autoren konnten wir für mindestens einen Beitrag im "Kiebitz" gewinnen.

 

Mai 1982:  Der Naturschutzverband konnte das 50. Mitglied begrüßen. März 1984: Gründung einer Jugendgruppe. mehr... 

 

Unser Kreisverband nennt sich seit der Wiedervereinigung 1990 "Naturschutzbund Deutschland - Kreisverband Coesfeld e.V." und handelt nach dem Motto "Global denken, lokal handeln".

 

Der NABU Kreis Coesfeld hat derzeit über 2.000  Mitglieder. Unser Namenskürzel "NABU" steht für unsere Ziele, nämlich:  Naturschutz, Artenschutz, Biotopschutz und Umweltschutz.

 

Diese Ziele versuchen wir umzusetzen. Naturschutz ist eine Herausforderung, der wir uns stellen. Unsere Schwerpunkte sind: 

  • Praktischer Naturschutz im Kreis Coesfeld 
  • Aufklären über Umwelt- und Naturgefährdung
  • Pflegearbeiten in Naturschutzgebieten im Kreis Coesfeld
  •  Ankauf, Pacht und Biotoppflege wertvoller Lebensräume (vereinseigene Naturschutzflächen)
  •  Betreuung und Pflege wertvoller Flächen anderer Eigentümer
  •  Vortragsveranstaltungen in verschiedenen Städten des Kreises, sowie naturkundliche Exkursionen für Mitglieder und Gäste
  •  Einflussnahme auf die Politik des Kreises
  •  Schutz bedrohter Arten durch gezielte Hilfe (Artenschutzprogramm)
  •  Es besteht die Möglichkeit der Mitarbeit in vielen Projektgruppen
  •  Stellungnahmen nach § 60 Bundesnaturschutzgesetz
  •  Grundlagenarbeit (Kartierung, Monitoring) und Veröffentlichung "Ornithologische Beobachtungen" im Kreis Coesfeld
  •  Heranführung Jugendlicher an die Naturschutzarbeit
  •  Vorträge und Ausstellungen in Schulen und Biologische Stationen
  • Konstruktiv-kritische Mitarbeit im Landschaftsbeirat
  • Kontakte mit Politikern, Vertretern der Stadt- und Gemeindeverwaltungen, der Landwirtschaft, der Fischereien, der Jägerschaft und anderen an der Natur interessierten Gruppen
  •  Presse- und Öffentlichkeitsarbeit, z.B. auch durch die zweimal jährlich erscheinende Zeitschrift „Naturzeit“

 Unterstützen Sie den Naturschutzbund Deutschland Kreisverband Coesfeld e.V. durch Ihre Mitgliedschaft. Wir freuen uns über jedes neue Mitglied, denn mit der Zahl der Vereinsmitglieder steigt auch unser Einfluss in Politik und Öffentlichkeit. 

Mitmachen

Wir bieten Ihnen vielfältige Möglichkeiten, sich zu engagieren. Sprechen Sie uns an oder schreiben Sie uns!

Hinweise zu den Veranstaltungen

Die Teilnahme an unseren Veranstaltungen ist kostenfrei, sofern nicht anders angegeben. Gäste sind zu allen Veranstaltungen herzlich willkommen!

 

Die Teilnahme erfolgt auf eigenes Risiko. Nähere Informationen (zum Beispiel wegen Ausfall der Veranstaltung bei schlechtem Wetter oder Ähnlichem) bitte telefonisch beim jeweiligen Exkursionsleiter erfragen. Alle Angaben nach bestem Wissen, aber ohne Gewähr. Terminänderungen werden auf dieser Internetseite veröffentlicht.