Meret Sauer aus Coesfeld ist für uns jetzt im NAJU Landesvorstand NRW

 Getreu dem Motto "Auf zu neuen Ufern" sind Meret Sauer und Antje Kleinschneider als Delegierte der NAJU Coesfeld zur Landeskonferenz der NAJU NRW  am 04.09.2019 nach Essen gefahren.

 

Die Landesgeschäftsstelle berichtete über Ihre Arbeit, Finanzen, Projekte und  Aktivitäten. Es gab den Wunsch, dass sich die NAJU politischer zeigen möchte. Die Möglichkeit mit anderen Aktiven in den Austausch zu kommen war sehr interessant für alle Delegierten.

 

Des Weiteren wurde ein neuer Landesvorstand gewählt. Neben Meret Sauer (Coesfeld) sind Julia Binder (Münster) und Lutz Boruta (Wesel) neue Beisitzer im Landesvorstand NRW.

 

Betrag erstellt am 30.09.2019

(v.l.n.r.) Julia Binder (Beisitzerin), Lukas Stemper (Landesjugendsprecher), Jahannes Kleinherbers (Beisitzer), Lutz Boruta (Beisitzer), Katharina Brusberg (Landejugendsprecherin), Christian Volk (Kassenwart), David Lewandowski (landesjugendsprecher) und Meret Sauer (Beisitzerin). Es feht Timo Karwinkel (Beisitzer)


Vom Baum ins Glas, Apfelernte ein voller Erfolg

 Anfang Oktober war es mal wieder soweit, die Äpfel waren reif. NAJUs und NABUs zogen mit Eimern, Kisten und Leitern auf die Obstwiese. In diesem Jahr war die Ernte nicht so groß wie im vergangenen Jahr. Immerhin wurden etwa 600 kg Äpfel geschüttelt, gepflückt und aufgelesen.

 

Einige Tage später war die mobile Saftpresse von Obst-auf-Rädern in Coesfeld-Lette am Heimathaus. Dort wird schon seit einigen Jahren das große Saftpressen gemeinsam von Heimatverein Lette und der NABU- Familiengruppe Coesfeld sowie der NAJU organisiert.

 

Auch in diesem Jahr wurde diese Aktion sehr gut angenommen. Der Tag war arbeitsreich aber überaus erfoldgreich.

 

Betrag erstellt am 31.10.2019


Von Erdsternen und Teuerlingen

 Nach dem trockenen Sommer hat es ja eine ganze Weile gedauert bis es wieder Regen gab. Aber dann haben sie sich gezeigt, die wundersamen Fruchtkörper der Pilze.

 

So ging es nun doch in den Wald. Als die NABU- Familiengruppe Coesfeld mit Bestimmungsbüchern, Lupen und Spiegeln ausgerüstet losgezogen war, wurden viele Pilze gefunden. Bei diesem Spaziergang konnte eine große Vielfalt festgestellt werden.

 

Später mit den NAJUs war die Pilzsuche, wie man auf dem Foto sehen kann, sehr ergiebig und ausgesprochen vielseitig.

 

Übrigens lässt sich mit Pilznamen hervorragend schimpfen. Alle Pilzsucher durften das ausprobieren, indem sie die Pilznamen entsprechend betont laut schreien durften. Ein großer Spaß.

 

Betrag erstellt am 31.10.2019