Eiskeller mit Fledermausvorkommen in der Nähe von Coesfeld


Wasserfledermaus. Foto: NABU/Dietmar Nill
Wasserfledermaus. Foto: NABU/Dietmar Nill

Eigentum: privat

 

Pflegemaßnahmen:

 

Ansprechpartner: Heinz Kramer

 

Bei dem Eiskeller in Coesfeld handelt es sich um einen Eislagerkeller einer ehemaligen Brauerei. Er liegt an der B 67 südöstlich von Coesfeld bei Harle. 

 

  • Zeitungsartikel vom 12.10.2010. Mit 86 noch auf Fledermaus-Pirsch. mehr...
  • D i p l o m a r b e i t Untersuchung von Fledermaus-Winterquartieren in der Westfälischen Bucht, vorgelegt von Sandra Pinno Dinslaken - 1999 -  mehr... 
    Bei der ersten Begehung am 07.01.99 werden im Eiskeller in Coesfeld 163 Fledermäuse gezählt. Dabei handelt es sich um 123 Fransenfledermäuse und 38 Wasserfledermäuse, sowie jeweils um eine Bechsteinfledermaus und ein Braunes Langohr. Am 03.02.99 ist die Zahl der Fledermäuse auf 210 angestiegen, von denen drei nicht näher zu bestimmen sind. Im Übrigen handelt es sich um 157 Fransenfledermäuse, 47 Wasserfledermäuse, zwei Braune Langohren und eine Bechsteinfledermaus. 
  • Untersuchungen zur Fledermausfauna in den Baumbergen zur Sommerzeit.  Axel Krannich, Frankenberg & Frauke Meier, Münster. Natur und Heimat, 2008, Heft 3. mehr...