19.02.2019 19:30 Uhr NABU Abend des Kreisverbandes Coesfeld

Auf unseren NABU Abenden werden aktuelle Ereignisse und Aktivitäten rund um den Naturschutz im Kreis Coesfeld besprochen. Alle Naturschutzfreunde und solche, die es noch werden wollen, sind immer herzlich eingeladen.

Ort: Gaststätte "Zum Wildpferd", Münsterstr. 52, Dülmen.

 

Es haben eine Vielzahl von Mitglieder (15) teilgenommen. Auch ein neues Mitglied aus Billerbeck will sich aktiv einbringen. Es sollen weitere Patenschaftsflächen mit Wildblumen dort organisiert werden.

 

In Dülmen werden Krötenschutzzäune aufgestellt und eine Straße wird während der Krötenwanderung gesperrt.

 

Das Dach unseres Trafohäuschen in Ascheberg wird kurzfristig repariert. Das macht ein Dachdecker für den NABU, denn ein Kran wird benötigt. Dann kann auch der Turmfalke rechtzeitig einziehen, wenn er denn will.

 

Leider gab es gab auch Negatives zu berichten, Heckenschnitt einer Neuntöterhecke in einem Naturschutzgebiet. Die Hecke wurde auf 200 m von der Gemeinde auf den Stock gesetzt. Der Neutöter wird da wohl nicht mehr brüten. Da müssen wir erst mal schauen, wie wir damit umgehen.

 

Das Gewerbegebiet in Dülmen-Nord wird kommen. Das ist wohl nicht mehr zu verhindern. Wir versuchen zu erreichen, dass Ausgleichsflächen geschaffen werden. Da die Stadt Dülmen diese kaum noch erwerben kann, ist die Idee mit einer Aktion gegen Gärten des Grauens ausgleichen zu können, d.h. die Stadt soll in Neubaugebieten die Anlage von Schottergärten verbieten!

 

 Es war ein netter Abend, friedlich und konstruktiv.